Neben Wärme
Strom produzieren …

Bislang galt die umweltfreundliche Technik der BHKW´s für Industrie und Gewerbe. Inzwischen sind  auch eine Reihe kleinerer Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung technisch ausgereift und weisen auch für Einfamilienhäuser sehr gute Energiebilanzen auf.

BHKW – Vorteile:

•    Unabhängigkeit von Rohstoffen wie Öl oder Gas
•    Anlage bzgl. der Größe gut in einem Einfamilienhaus integrierbar (Kühlschrankgröße)
•    Strom: Verzicht auf Kauf; Vergütung bei Überschüssen, Mineralölsteuer-Erstattung
•    Umwelt- und Klimaschutz: Betrieb mit CO2-neutraler Biomasse (Biogas, Pellets, Pflanzenöl)
      oder Solarmodulen möglich; in Zukunft auch Brennstoffzelle möglich.
•    Kein Atomstrom
•    Geringe Abgasemissionen auch bei Einsatz fossiler Energieträger
•    Energieeinsparung: 40% weniger Primärenergieverbrauch als bei Ölheizung oder Netzstrom
•    Wirtschaftlichkeit aufgrund von Förderungsmöglichkeiten
•    Stromverkauf
•    Lange Laufzeit
•    Leistungsniveau nach Bedarf
•    Bei Gasantrieb: Umstieg auf Biogas problemlos möglich